blummenerde-ggs

Wissenswertes zu qualitativ hochwertigen Blumenerden

Gütekriterien zu gütegesicherten Blumenerden

Flyer Blumenerden

Flyer „Woran erkenne ich eine gute Blumenerde?“

Gütekriterien für hochwertige Blumenerde

RAL-gütegesicherte Blumenerden für Ihre Pflanzen

Mit der RAL-Gütesicherung von Blumenerden dehnte die Gütegemeinschaft ihre Arbeit um ein weiteres sehr wichtiges Segment – dem Hobbyerdenbereich – aus. Verbrauchern fällt es oft schwer, die Qualität von guter Blumenerde zu beurteilen und zu bewerten. Das RAL-Gütezeichen macht die Qualität der Blumenerde erkennbar. Daher sollten Sie sich beim Erdenkauf am RAL-Gütezeichen orientieren.

Sie erkennen eine qualitativ hochwertige Blumenerde an ihrer Struktur. Blumenerden sind Mischungen unterschiedlichster substratfähiger Ausgangsstoffe. Dazu gehören z. B. Torf, Ton, Rindenhumus, Substratkompost, Sand und andere organische und mineralische Materialien. Die Zusammensetzung einer guten Blumenerde richtet sich dabei immer nach dem Einsatzzweck und wird auf die Bedürfnisse der Pflanze abgestimmt. Wobei jede einzelne Mischkomponente ihre eigene Aufgabe erfüllt. Eine qualitativ hochwertige Blumenerde sollte die Luft-, Wasser- und Mineralstoffversorgung der Pflanzen jederzeit sicherstellen. Dies gilt sowohl für Zimmerpflanzen als auch für Kübelpflanzen.

Die Substrate mit RAL-Gütezeichen basieren auf erstklassigen Ausgangsstoffen und erfüllen dementsprechend strenge Standards. Dies macht die hochwertige Blumenerde zu einem optimalen Pflanzsubstrat.

Welchen Anforderungen muss eine Blumenerde genügen?

  • Blumenerde gibt der Pflanze halt.
  • Blumenerde stellt Wurzelraum zum Verankern der Pflanze.
  • Blumenerde stellt Wasser und Nährstoffe für das Wachstum in richtiger Menge und im richtigen Verhältnis zur Verfügung.
  • Blumenerde muss die richtige Bodenreaktion („pH-Wert“) haben, damit die Nährstoffe von der Pflanze genutzt werden können.
  • Blumenerde stellt die Luft- und Wasserversorgung der Pflanzenwurzel sicher.
  • Blumenerde ist weitgehend frei von Unkrautsamen, frei von Krankheitserregern oder pflanzenschädigenden Stoffen.
  • Blumenerde muss eine gute Struktur haben, die für eine hohe Speicher- und Drainagekapazität sorgt, damit die Pflanzen je nach Wasserangebot nicht „verdursten“ oder „ertrinken“.
  • Blumenerde ist vergießfest.

Ihr Vorteil

Alle Blumenerden die mit dem RAL-Gütezeichen ausgezeichnet sind, sind bereits mit einer Startdüngung angereichert. Einen zusätzlichen Dünger benötigen die Pflanzen in den ersten Wochen nicht.

Tipps

  • Denken Sie an eine regelmäßige Nachdüngung der Blumenerde. Die Blumenerde mit dem RAL-Gütezeichen ist zwar bereits mit einer guten Startdüngung versehen, diese wird jedoch im Laufe der Zeit von der Pflanze aufgebraucht.
  • Hinweise zur Düngung finden Sie auf der Rückseite der Verpackung.
  • Haben Sie Pflanzen, die besondere Ansprüche an eine qualitativ hochwertige Blumenerde stellen, dann sollten Sie auf eine Spezialerde zurückgreifen.
  • Denken Sie an das regelmäßige Gießen ihrer Pflanzen. Prüfen Sie vorher, ob die Erde im Pflanzgefäß bereits trocken ist.