Gütekriterien für Kultursubstrate

RAL-gütegesicherte Kultursubstrate für Ihre Kulturen

Kultursubstrate nennt man Mischungen aus verschiedensten Substratausgangsstoffen wie Torf, Ton, Rindenhumus, Holzfasern, Substratkompost und zahlreichen anderen mineralischen und organischen Bestandteilen. Im heutigen Gartenbau werden meist standardisierte Substrate aus der industriellen Fertigung eingesetzt. Die Ansprüche an die dort eingesetzten Substrate sind sehr hoch, denn:

  • die Pflanzen im Profigartenbau haben meist einen geringen Wurzelraum
  • es müssen die unterschiedlichsten Anbauverfahren beachtet werden
  • die hochspezialisierte Pflanzenproduktion erwartet eine hohe Vitalität
  • die Substrate sollen für ein schnelles Wachstum sorgen

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden sind einheitliche, saisonunabhänige und qualitativ hochwertige Substrate notwendig.

Mit der RAL-Gütesicherung für Kultursubstrate wird das garantiert. Denn sie schreibt vor, dass die Qualitätsüberwachung bereits beim Einkauf der Rohstoffe beginnt. Dazu müssen die Substrathersteller ihre eingesetzten Ausgangs- und Zuschlagstoffe hinsichtlich der Einhaltung festgelegter Parameter überprüfen und dokumentieren. Dies wird durch die Gütegemeinschaft kontrolliert. In einem weiteren Schritt werden die gemischten Kultursubstrate dann sowohl betriebsintern als auch extern durch die Gütegemeinschaft überprüft.

Betriebsspezifische Kulturführungen erfordern immer häufiger auch individuelle Substratmischungen, worauf die Hersteller durchaus eingestellt sind. Und da alle in einer Produktionsstätte hergestellten Kultursubstrate der Gütesicherung unterliegen, sind auch diese Sondermischungen in das Qualitätssicherungskonzept der RAL-Gütesicherung eingebunden!

Ihr Vorteil

Fragen Sie sowohl beim Kauf individueller Kultursubstrate als auch bei Standardkultursubstraten stets nach dem RAL-Gütezeichen. Dies garantiert Ihnen die Einhaltung der allgemein anerkannten Kriterien und gewährleistet ein Höchstmaß an Produktsicherheit.